„Wenn Du Dich davor fürchtest, von Gott gepackt zu werden, dann schau nicht gegen eine Wand. Sitze keinesfalls still.“

Roshi Jiyu Kennett

 

 

choboji-icon Ohne Rang und Namen Sangha

TeilnehmerInnen am Retreat „Zen als Weg zu Reife“ mit Genjo Marinello vom 4. bis 8.2.2015 hatten den Wunsch, miteinander Rinzai-Zen zu üben, zu wachsen und ggf. zu studieren. Der Wunsch hat zur Gründung der oben genannten Studiengruppe geführt, die schon elfmal zusammen gekommen ist.

 

Die Sangha-Angebote „Wöchentliche Meditation“, „Medition+Buchstudium“ und andere Angebote finden Sie weiter unten.

 

ZAZENKAI/ ZEN-PRAXIS-TAGE mit „Mondo“-Skyping mit Genjo Osho

Wir treffen uns zum Zazenkai Sonntags, von 12:30 – 19:00 Uhr, im Zendo-Bonn, Eduard-Otto-Straße 4, Bonn-Kessenich bei Monika Jion.

Seit dem 2. Treffen bietet Genjo Marinello um 16:30 h ein „Mondo“ (Praktizierende fragen, Genjo antwortet) mittels Skyping an. Dies können alle in Anspruch nehmen, die am Zazenkai des betreffenden Tages teilgenommen haben.

VOR dem Zazenkai

9:00 -10:30: Einführung in Rinzai-Zen (mit Monika Jion)
Wir üben den Ablauf einer Morgen-Andacht, wie sie im Tempel Chobo-Ji in Seattle durchgeführt wird. Mit einigen Abstrichen natürlich, passend zu uns hier in Deutschland und zu den Bedürfnissen der jeweiligen Meditierenden. Alle Übungen dienen der Schulung von Achtsamkeit und Präsenz, der Ehrerbietung gegenüber der Lehre/dem Weg. Wir beginnen mit dem Teekochen und Ausschenken, dies ist eine Kunst für sich. Wir singen das Herz-Sutra und spüren seiner Wirkung auf uns nach. Wir experimentieren damit, in welcher Sprache wir singen möchten (Japanisch? Englisch? Deutsch?). Manchmal ist es gut, keine Assoziationen zu dem gesungenen Text zu haben. Im Zen-Kreis-Gespräch tauschen wir uns aus über unsere Praxis zwischen den Übungstagen, unsere Lebensthemen, das, was uns auf dem Herzen liegt. Wer zu Hause weiter üben möchte, wird Inspirationen dafür erhalten.

11:00-12:30: Frühstück/Brunch/evtl. Vortrag
Freunde und Freundinnen sind herzlich eingeladen. Wir möchten zum gegenseitigen Kennenlernen einladen, in zwangloser Atmosphäre. Manchmal wird jemand einen Vortrag halten, von ca. 30 Minuten. Wer Interesse hat, einen Vortrag anzubieten, möge sich vorher bei mir melden.

ZAZENKAI-Programm

  • 12:30: Ankunft, evtl. bei der Vorbereitung des Tees und des Raumes helfen.
  • 13.00: Formaler Beginn: Tee and Widmung, Zazen I  („Zazen“ bedeutet Meditation des Sitzens)
  • 13.35: Geh-Meditation (Kinhin)
  • 13:50: Zazen II
  • 14:25: Pause, Vorbereitung der Technik für den Vortrag von Osho
  • 14:45: Zazen III
  • 15:00: Vortrag (Podcast) anhören, ggf. übersetzen.
  • 15:45: kurzes Dehnen, Raum für Council umgestalten
  • 15:50: Council
  • 16:20: individuelle Pause, Vorbereitung auf das Skyping mit Genjo
  • 17:00: SKYPING mit Genjo Osho
  • 18:00: Kurze Pause
  • 18:10: Zazen IV
  • 18:30: Formales Ende: Samu (Aufräumen)
  • 18:45: Nachbesprechung: Was war gut, was zu lernen, Ausblick auf nächstes Mal
  • 19:00: Ende

Termine

So, 17.12.2017, 12:30-19:00 Uhr

So, 25.02.2018, 12:30-19:00 Uhr

Sa, 10.03.2018, 12:30-19:00 Uhr

So, 29.04.2018, 12:30-19:00 Uhr

So, 17.06.2018, 12:30-19:00 Uhr

 

SITZE – ATME – LAUSCHE

Täglich sitzen

Meine Praxis besteht darin, dass ich versuche, täglich zwei Stunden zu sitzen. Das klappt nicht immer, vor allem abends habe ich noch Schwierigkeiten. Dafür kann es gut sein, dass ich morgens einmal eineinhalb Stunden und tagsüber noch ein- oder mehrmals kürzer sitze.

Morgens sitzen: „FRÜHER VOGEL“

Seit ich einen kleinen, feinen Meditationsraum (Zendo-Bonn) habe, ist es leicht für mich, täglich von 5:30 bis 6:30 zu sitzen. Manchmal mit der gewohnten Morgen-Andacht in der Linie, in die ich ordiniert bin, manchmal einfach in Stille. Die vier großen Gelübde sind mir wichtig, die chante ich immer und das Herz-Sutra. Aber ich finde wichtig, dass die Anwesenden sich wohl fühlen, daher können auch eigene Impulse eingebracht werden. Zeit und Raum für Fragen sind da.

Ich lade Dich ein, mit mir den Tag auf diese Weise zu begrüßen. Wenn Du dabei bist, melde Dich bitte – auch kurz vorher – an (Telefon, WhatsApp), wir können dann auch zusammen Tee trinken und – bei Bedarf, ein Gespräch von Herz zu Herz anhängen.

Jeden Montag, vom 5. September an, findet die Morgenmeditation (Zazen) „Early Bird“ bei mir zu Hause im Zendo-Bonn, Eduard-Otto-Straße 4: 6:45-8:15 Uhr (oder länger nach Absprache) statt: Zazen (Sitzen), Kinhin (Gehen), Zazen (Sitzen). Anschließend Council und – wenn genügend Zeit vorhanden ist – auch Frühstück!
Die nächsten Termine sind: 2.10., 16.10., 23.10., 30.10., 6.11., 13.11., 27.11., 4.12., 11.12.11., 18.12.2017.
Am Montag, den 8.1.2018 wird es weitergehen….

Am frühen Abend Sitzen und Buchstudium: „TEA-TIME“

An den folgenden Donnerstagen: 5.10., 19.10., 2.11., 9.11., 23.11., 30.11., 7.12., 14.12., 21.12.2017 findet die Meditations+Buchstudiengruppe „Tee-Zeit“ , von 17-19:30 im Zendo-Bonn (bei mir) statt. Als Impuls zu Meditation und Kreis-Zen-Gespräch („Council“) befassen wir uns mit klassischen Zen-Texten. Wir schließen mit einem kleinen Abendimbiss, zu dem jedeR etwas mitbringt.
Am 07.12.2017 beginnen wir mit dem Studium des Buchs: Norman Fischer: „Taking Our Places – The Buddhist Path to Truly Growing Up“ bzw. „Unseren Platz einnehmen – Der Buddhistische Weg zum wirklichen Erwachsensein“.
Struktur: 17:00-18:00: Zazen, Kinhin, Zazen; 18:10-18:40: JedeR macht ein ca. 10 Min.-Kurzreferat zur Lektüre, danach Zen-Kreis-Gespräch. Formloser Imbiss bis 19:30.

Abends sitze ich meist zwischen 19:30 und 20:30. Das geht nicht immer, manchmal ist es auch später (je nach anderen Terminen). Falls Du Interesse hast, mit mir den Abend zu beschließen, dann melde Dich einfach.

Sitzen und „beten“ für andere

Natürlich praktizieren wir nie für uns allein. Aber wir können auch gezielter unsere Energie (Nen), unsere Wünsche (Metta=Liebende Güte)  auf jemanden oder etwas richten. Du kannst mich darum bitten, dass ich für Dich oder jemanden oder eine Situation bete. Ich habe auf meinem Altar eine Liste mit Namen liegen, die mir anvertraut wurden oder die mir selber am Herzen liegen. Wenn Du eine Zeremonie für einen kranken Menschen oder ein krankes Wesen, einen Menschen, der im Sterben liegt oder einen Verstorbenen brauchst, lade ich Dich sehr herzlich ein, Dich an mich zu wenden.

Für Frauen: „Das Verborgene Licht“-Projekt

Beginn Januar 2018

Siehe Menüpunkt „Persönliche Heilarbeit“

Monika Jion

Zen-begeistert

mehr...

Zendo-Bonn

Zendo-Bonn
Eduard-Otto-Straße 4, Bonn-Kessenich, 0163-2695423

 

Willkommen zum Gespräch, Coaching oder spiritueller Begleitung